Sei du selbst und nicht wie andere dich gerne hätten

 

 Du wirst definitiv dafür geliebt und die Gesellschaft zeigt uns das auch gerne.

Tu´e bitteschön was wir wollen und als Ergebnis mögen wir dich und bist ziemlich beliebt dafür!

 

 

Meine Buchempfehlung.... lies es mit einer Portion Humor!

Ich behaupte sogar: das zu tun, was man von dir will ist der einfachste Weg, denn du gehen kannst. Und in den meisten Fällen, gar nicht das was du dir wünscht!

 

Es gibt nichts Schöneres als dein wahres Sein!

 

Im Laufe unseres Lebens lernen wir so viele verschiedene Masken aufzusetzen, dass es für uns völlig "normal" ist damit zu leben. Ohne Wenn und Aber, spielen wir die verschiedensten Rollen.

Nur in stillen Momenten merken wir, dass das nicht stimmig ist.

Es gibt die Masken im Geschäftsleben, die Rolle der Frau, Mutter, das Treffen mit den Freundinnen, die Familiengeburtstage usw….

Ja, wir haben gelernt uns Selbst nicht mehr zu vertrauen, wir gewöhnen uns daran unsere innere Wahrheit zu verleugnen.

Vielleicht erkennst du dich gerade oder erahnst, das hier was nicht Stimmt.

 

Ich habe dir 5 Schritte zusammengestellt, wie du Schritt für Schritt deine Masken ablegen kannst.

 

Was kannst du tun?

Schritt 1)

 >Beginne dich zu beobachten

 

Wann sagst du immer wieder JA, obgleich du im inneren ein NEIN verspürst? Ja zu sagen und Nein zu meinen, ist eine Maske. Es kostet dich deine Lebenskraft und Lebensfreude. Mit wider Willen Ja zu sagen, ist ein Lebensfreude Killer.

Schritt 2)

>Heute beginnst du zu sagen was du denkst

 

Lasse das sprechen, was du mit deinen Herzen vertreten kannst. Das was sich für dich richtig und stimmig anfühlt. Das kann Frau in trocken Übung machen: Stelle dich vor einen großen Spiegel und visualisiere dir dein Gegenüber, sprich das aus was für dich stimmt. Vergiss nicht, es auch im Zwiegespräch auszusprechen!

 

Erlaube dir hier deine Gefühle zuzulassen, fühle nach was und wo du spürst....

Schritt 3)

>Erkenne was dich geprägt hat

 

Du hast viel erlebt und das alles hat dich zu DEM gemacht, die du heute bist. Manchmal empfinden wir die Vergangenheit als etwas sehr hartes, als nicht akzeptierbares. Die Beziehung zu deiner Mutter und Vater ist die prägendste und deren Glaubenssätze leben wir nicht hinterfragend weiter. Hat man dich klein gehalten und dir Selbstzweifel, Schuld, Ängste mitgegeben? Oftmals tragen wir das Gepäck ein Leben lang mit….und die Last scheint uns an manchen Tagen zu erdrücken. Der Rücken beginnt zu Schmerzen und die Verspannungen tun das Ihrige dazu, sich mehr und mehr Unwohl zu fühlen.

Frage dich: Was kann ich heute tun, um es mir leichter zu machen?

Schritt 4)

>Erkenne in all den Dingen deine Verantwortung

 

Beginne für das Erste, keine Ausreden mehr zu gebrauchen. Hätte mich meine Mutter mehr geliebt, ja dann wäre mein Leben glücklicher…..

Wäre mein Vater nicht so streng und abwesend gewesen, dann wäre...

Kannst du das mit Sicherheit behaupten?

Oder geht es viel mehr darum, zu beginnen dich selbst  wirklich zu lieben, für alles was ist.

Verantwortung für dich übernehmen, bringt tiefen Frieden. 

Niemand kann dir Freiheit geben, außer du dir selbst!

Schritt 5)

>Verlasse deine Komfortzonen oder erkenne die Deinen

 

Die Komfortzone ist jener Bereich in dem wir uns sicher fühlen und den Bereich kennen wir sehr genau. Gewohnte Routine und alles läuft nach Schema F.

Ob es die geliebte Serie im Fernsehen ist, oder das alltägliches Nutella Brötchen am Morgen oder immer wieder das gleiche Urlaubsziel.

 

 Ich kennen Menschen die fahren seit 30 Jahren am selben Ort und in dasselbe Hotel, um Urlaub zu machen?

Vielleicht steht auch schon lange an, endlich Sport zu machen, da schon länger es im Körper zwickt und zwackt?

 

Diese vertraute Idylle hat ganz klar auch Nachteile. Es ist langweilig und es bringt dir keine neuen Perspektiven, oder einen Hauch von Abenteuer.  Ein nicht hinterfragter Automatismus schleicht sich ein und gaukelt dir Sicherheit vor. Wann hat zuletzt dein Puls schneller geschlagen? Vor Neugierde……auf was Neues?

Last but not Least

>Der innere Schweinehund

 

Das ist jener, der dir ins Ohr flüstert dass es ganz bestimmt sehr anstrengend,  unangenehm oder peinlich ist, heute etwas Neues auszuprobieren. Vielleicht hast du schon länger einen stillgelegten Wunsch wie zbsp. einen Fallschirmsprung zu machen oder die nächste Reise alleine zu wagen. Hier kommt die Komfortzone zu tragen, wenn du es bis heute noch nicht getan hast. Oder du möchtest ein Land abenteuerlich entdecken mit einem Rucksack? Auf was wartest du?

 

Welche unangenehmen Geschichten erzählt dir dein Kopf, es eben nicht zu tun?

Überprüfe hier einmal ganz genau deine wiederkehrenden Gedanken…..und ob diese deiner Wahrheit entsprechen?

 

 

>>>Wahrlich in einer Welt in der vieles immer gleich erscheint, ist es am schwersten wir selbst zu sein. Wir sind es gewohnt durch das Leben zu rennen und uns hetzen zu lassen.

Wir geben Dinge vor die wir überhaupt nicht sind:

 

die immer gut gelaunte, die immer alles wissende, die immer alles unter Kontrolle habende, die immer Coole Checkerin, die immer lächelnde gut gelaunte Frau.  Wir hinterfragen am wenigsten unser Leben, weil wir es gewohnt sind und pressen uns in Lebensmodelle die uns vorgelebt wurden.

Was auf der Strecke bleibt sind unsere Träume, unsere Sehnsüchte, unser Entdecken der Selbstliebe. Das sollte schnellstens aufhören, jetzt sofort.

Es ist dein Leben und deine Zeit die verloren geht, die Pläne anderer zu erfüllen.

 

SEI DU SELBST

Fazit: ES IST ZEIT, ENDLICH DEIN LEBEN ZU LEBEN !

 

Da ich ja weiß, wie betriebsblind wir manchmal werden, stehe ich gerne an deiner Seite. 

Ich begleite Frauen, sich selbst zu leben und wahrzunehmen was sie gerade brauchen, sich zu entdecken. 

Die Ängste in kraftvolle Energien zu wandeln und Herzenswünsche sich erfüllen!

Fülle, Freude und Liebe in deinen Leben zu verankern.....

 

OK, jetzt kommen wir zu dir....

  • Was nimmst du dir aus meinen Beitrag mit?
  • Was glaubst du leicht umsetzen zu können?

Teile es im Kommentar mit.

Wenn dich mein Beitrag inspiriert, bitte ich dich, ihn zu teilen!

Herzlichst Claudia

Falls du gerne regelmäßig von mir lesen würdest oder sehen, dann trage dich gerne in meinen Newsletter ein!

Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0