Ho´oponopono - Gib der Göttlichen Intelligenz eine Chance!

Ho´oponopono ist ein Ritual der Vergebung, für deine Heilung und Reinigung. Wir lernen damit die Verantwortung für unser Leben zu übernehmen und für uns selbst zu heilen und damit auch ein Stück weit unsere Welt, in der wir alle miteinander verwoben sind.
Durch die Liebe zu dir selbst heilst du deine innere Welt und damit zeitgleich die Welt im außen, denn sie sind nicht voneinander getrennt.

Ho´oponopono ist eine sehr einfache und wirksame Methode, sowohl die persönlichen Probleme als auch alle Konflikte innerhalb von deinen Beziehungen zu lösen. All das wurzelt auf dem Resonanzprinzip, das besagt, dass wir für alles was uns begegnet auch die Verantwortung tragen. Für mich gilt es als die effektivste Methode, Konfliktenergien die Macht zu entziehen und jene gebundenen Energien, geheilt uns zurückzuführen. So entsteht innerer und äußerer Frieden in uns.

 

Warum , wieso, weshalb verzeihen?

Die Wichtigkeit zu vergeben

"Kennst du den Satz, das werde ich dir nie verzeihen"? Ich glaube einer der bittersten Sätze überhaupt, sowohl für dich als auch für den anderen. Wer anderen nicht vergeben kann, schadet in erster Linie vor alles sich selbst.

Jeder hat seine Prägungen von der Vergangenheit

Alle unsere Geschichten, Erlebnisse haben Gedanken, Gefühle und Eindrücke in uns hinterlassen. Fest gespeichert auf unserer inneren Festplatte, egal ob positiv oder negativ. Aufgrund dieser, urteilen wir von früh Morgens bis spät Abends. Alle unsere erfahrenen Verletzungen, die wir einem anderen und auch uns selbst zugefügt haben, blockieren unser Herz.

Warum fällt unser Verzeihen überhaupt so schwer?

"Hand auf´s Herz" manchmal sind es für die erlittenen Schmerzen, Trauer, Scham oder die Enttäuschungen und Demütigungen, einfach "nur" Rache Gefühle und halten uns und alle Beteiligten in der Opfer und Täterschaft vermeintlich gefangen. Wir nennen es dann "Menschlich", aber es ist weder heilsam oder gar nützlich. Paradoxerweise haben Schuldzuweisungen nur eines zur Folge: Du verletzt sich damit dauerhaft selbst!

 

Wer an seinem alten Schmerz festhält bestraft sich dauerhaft selbst!

Viele Menschen glauben immer noch, dass Vergebung und Verzeihen mit Schwäche zu tun haben. Großartiger weise ist aber das Gegenteil der Fall, denn es erfordert eine ganze Menge Stärke, Kraft und Bewusstsein von dir, um die Opferposition zu verlassen. Den alten Schmerz wirklich auch ziehen zu lassen und Groll, Hass, Wut schädigt auf Dauer unseren Körper, Geist und Seele und hat oftmals zur Folge, dass wir krank werden. 

 

Deine Seele fordert dich auf Vergebung zu erfahren!

Wie schlimm auch deine Erfahrungen mit Eltern, Geschwistern, Partnern, Kindern, Ärzten und Arbeitgebern auch waren.....deine Seele fordert dich auf, Frieden mit deiner Vergangenheit zu schließen, um wirklich frei zu sein, für das JETZT. 
Vergebung ist ein wichtiger Akt der Lebensgestaltung, denn damit übernehmen wir einen wichtigen Teil unserer Eigenverantwortung. Unser Herz, unser ganzes Sein, ja jede Zelle unseres Körpers sehnt sich nach Frieden, nach Leichtigkeit, nach Freude und nach Liebe. Unser Ego verstand glaubt oft, das alles könne nur von außen kommen, doch ist die Quelle aller Lebensfreude und der Freiheit, nur an einem Ort zu finden: im tiefsten Inneren. Wer wirklich vergibt, öffnet sich für Veränderung und öffnet sich für Heilung.

 

Ho´oponopono und der innere Frieden

"Ho´oponopono" ist ein inneres Liebes und Vergebungsritual, die dem hawaiianischen Schamanismus entstammt. Für mich ist dies die schönste Form der Vergebung, die ich erfahren habe, da sie dort geschieht wo, Vergebung stattfinden sollte, in unserem "Inneren und nicht im Verstand.

Ho´oponopono bedeutet etwas richtig stellen oder etwas zurechtrücken.

Es leitet sich Ho´o-etwas tun- und Pono-ausgleichen, in Harmonie sein, ab. Manche übersetzen es als Weg zur Vollkommenheit. Diese Technik ist sehr alt und sie geht davon aus, dass alles eins ist in dieser Welt, auch wenn die meisten sich getrennt fühlen. Aufgrund dieser Einheit, kann nichts in der eigenen Welt geschehen, ohne dass es nicht auch eine Resonanz dazu gibt. Wenn wir die inneren und äußeren Räume reinigen, kommen wir wieder in den energetischen Fluss und können aus diesem heilsamen und friedvollen Zustand erst wieder Liebe, Glück, Gesundheit, Fülle und Wohlstand anziehen. 


Wahre Freiheit erlangen wir "nur" über unseren inneren Frieden. 

Wann immer wir Ho óponopono praktizieren, neutralisieren und reinigen wir leidvolle Gedanken und Gefühle. Wir reinigen also nicht die Person, den Ort, die Situation oder dem Gegenstand. Und was ich besonders genial finde, du musst gar nicht unbedingt wissen, wo das Problem oder die Unordnung liegt. Uns darf bewusst werden, dass wir auf irgendeiner Ebene, sei es physisch, mental, emotional ins Ungleichgewicht geraten sind und stellen durch die liebevolle Methode die gesunde Ordnung wieder her.
Durch die Quantenphysik wissen wir schon lange, dass wir mit allem verbunden sind! Das bedeutet: du bist in der Welt und die Welt ist in dir. Jede Situation und jeder Mensch ist somit immer auch ein Teil von dir, sonst wäre er in deinem Leben nicht existent. 

 

Das Hauptziel dieses wundervollen Prozesses ist es, die Göttlichkeit in uns zu reaktivieren. Ho´oponopono ist ein tief greifendes Geschenk, das uns erlaubt, eine Beziehung mit der Göttlichkeit zu entwickeln und zu lernen, wie wir unsere Irrtümer bereinigen: im Denken, Sprechen, Tun und in unseren Handlungen. Es geht letztendlich um Freiheit deiner Vergangenheit. Seit dem ersten Moment unserer Entstehung zu Anbeginn der Zeit ist jede Erinnerung aus jeder Erfahrung als Gedankenform im Äther Bereich aufgezeichnet. Diese Aufzeichnungen sind uns auch bekannt als Unterbewusstsein oder auch als das innere Kind in uns. Das innere Kind ist dadurch sehr real in uns und umfasst einen Teil unseres selbstes. 
Die anderen Aspekte sind die Mutter, oder als der rationale Verstand und der Vater, das, das über Bewusstsein oder der spirituelle Aspekt. Diese drei Wesen bilden die innere Familie, die unsere Selbst-Identität in einer Partnerschaft mit dem göttlichen Schöpfer ausmacht. 
Jede Schöpfung, Pflanzen, Tiere, jedes Atom besteht aus diesen drei Selbsten und doch unterscheidet sie sich vollständig vom anderen. Das für mich wichtigste Ziel des Menschen ist es, seine wahre Identität und den richtigen Platz im Universum zu finden.

 

Der Zweck von Ho´oponopono ist:

1) Die ständige Verbindung mit der Göttlichkeit

2. Die Bitte um Reinigung jeder Regung, inklusive allem, was sie beinhaltet. 


Nur die Göttlichkeit kann dies tun. Nur sie kann Erinnerungen oder Gedankenformen löschen oder korrigieren. 

 

Ein paar Beispiele aus dem Leben....

Jemand erzählt dir von seinen Beziehungsproblemen, oder es kommen ständig Leute auf dich zu, mit ihren Sorgen. Halte das Gefühl in dir und sage zu deinem Hohen Selbst: hier ist also wieder diese "Beziehungs-Situation". 
Es tut mir leid für dieses Programm, ich weiss nicht woher es kommt und warum. 

Bitte verzeih mir, weil ich darin eine Rolle spiele. Es ist in meinem Bewusstsein, also habe ich irgendeine Rolle darin. 

Ich danke dir, dass du mir zuhörst, oder dass du es entfernst und reinigst. 

Ich liebe dich.
Ich liebe mich.
Ich danke dir.
Wann immer in uns irgendetwas auftaucht, dann ist das unsere Gelegenheit es zu reinigen. Es entspringt immer in uns Selbst, wenn etwas im Gange ist und Daten abgespielt werden.

Geldthema: 

Wenn wir wirklich freundlich und liebenswürdig zu den Menschen sind, sind sie freundlich und liebenswürdig uns gegenüber. Das trifft auf alles zu. Also sollten wir freundlich, wohlwollend und liebenswürdig zu Geld sein. So kannst du Folgendes sagen (Reinigung): "Was immer in mir vorgeht, Erinnerungen in denen ich missbräuchlich mit Geld umgegangen bin, mit Menschen, mit der Erde, missbräuchlich und beleidigend mit irgendwas, ich möchte es wieder gut machen". 

Also was immer es ist in mir, das sich als Geldproblem mit meiner Mutter, Probleme mit irgendetwas oder irgend jemandem: ICH LIEBE DICH! Wir sagen also "ich liebe dich" zu jenen Erinnerungen, derer wir uns nicht be-wusst sind, die einen Missbrauch unserer Quellen, wie Eltern, Erde, Geld usw. verursacht haben. Die Chance sich wieder mit Geld anzufreunden. Wir verlieben uns sogar wieder in Geld. Wenn wir es ausgeben, sagen wir: Ich danke dir! Ich bin dir wirklich dankbar, dass du mir die Gelegenheit gibst, das zu bezahlen. Danke, danke, danke!

Und auch wenn da eventuell noch Angst beim ausgeben dabei ist, sagen wir: danke, danke, danke. Es kommt nicht dorther wo wir es erwarten, aber es kommt. Das Universum wartet darauf, dass wir den ersten Schritt tun und es wird uns unterstützen.

Quelle: Huna-Nachrichten Nr. 1, März 2010



Warum beten wir: bitte vergib mir?

 

Vielleicht fragst du dich: warum muss man einen all liebenden Gott um Vergebung bitten? Gott verdammt uns nicht, warum sollte Gott uns vergeben? Gott vergibt nicht, dennoch ist seine Liebe die Grundlage der Vergebung. Um diesen scheinbaren Widerspruch besser verstehen zu können, muss man den illusionären Gedanken der Trennung aufgeben, oder besser gesagt erkennen, dass wir nie getrennt waren. Wir sind niemals getrennt von der Quelle. Die Fähigkeit, achtsam, verständnisvoll, liebevoll und fürsorglich zu sein, ist die Quelle in uns. Ho´oponopono ist nicht, damit Gott dir vergeben wird, sondern um sich von der Vergebung entgegenstehenden Programmen zu reinigen. 
Das Göttliche gießt schon immer die Liebe auf dich und hat niemals aufgehört.

Du bist nicht hier, um Liebe zu suchen und zu finden.
Deine Aufgabe ist es, jede "scheinbare Trennung" in dir zu entdecken,
die deinem Bewusstsein von der Gegenwart der Liebe im Wege steht.


Somit ist klar dass Vergebung "eigentlich" unnötig ist - tatsächlich vergeben wir auch "nur der Illusionen", wir vergeben nie die Wahrheit. Aber Vergebung ist deswegen nötig, weil wir verurteilen, anklagen oder angreifen. Die Welt, die wir sehen ist kein Fakt, sondern ein Spiegel in uns - ein Schlachtfeld, das wir durch unsere Verurteilung ständig projizieren. Wenn wir nicht vergeben, läuft im inneren "unbewusst Krieg mit uns selbst weiter. "


Auch richtest du die Worte auf dein inneres Kind, das Aufgrund der Prägungen ängstlich und verletzt ist.

So hat das innere Kind aus Angst, Trennung gegen die Liebe aufgebaut. Indem du also sagst: "Es tut mir leid, bitte verzeih mir, ich liebe dich, danke" reinigst du dich von den Programmen, Daten, Erinnerungen, die deiner Liebe entgegenstehen. 

 

Begrifflichkeiten aus dem Buch: Zero Limits

Die Selbstidentität
besteht aus den vier Elementen - Göttliche Intelligenz, Hohes Selbst (H. S.), Bewusstsein (Verstand) bzw. Mittleres Selbst (M. S.) und Unterbewusstsein (U. S.). Sie kommt aus der Leere und Unendlichkeit. Sie ist das Abbild der Vollkommenheit der Göttlichen Intelligenz.

Die Göttliche Intelligenz 
Die Unendlichkeit - aus ihr entspringen die Selbstidentitäten und die Inspirationen. Sie ist die Kraft, die Erinnerungen neutralisiert.

Das Überbewusstsein (Hohes Selbst/H. S.) 
ist absolut neutral und immer eins mit dem Göttlichen Schöpfer. Die sich wiederholenden Erinnerungen, die im Unterbewusstsein gespeichert sind, beeinflussen es nicht. Es beobachtet das Verstandes-Bewusstsein und das Unterbewusstsein. Es überprüft und wandelt sinnvoll, was der Verstand beim Ho’oponopono an die Göttliche Intelligenz weitergab.

Das Bewusstsein (Mittleres Selbst/M. S.) 
hat die Wahl der Entscheidungen. Es kann dem Unterbewusstsein erlauben, dass die gespeicherten Erinnerungen hochkommen und von ihm als endlos wiederholende Ereignisse erfahren werden. Die unbewussten Reaktionen des Verstandes auf die Ereignisse des Lebens manifestieren und erhalten die Probleme. Es kann mit dem konsequenten Einsatz des Ho’oponopono und der Unterstützung der Göttlichen Intelligenz die Erinnerungen löschen lassen.

Das Unterbewusstsein (Unteres Selsbst/U. S.) 
sammelt und speichert seit Anbeginn der Schöpfung alle Erinnerungen. Durch seine Speicherungen wiederholen sich die Erfahrungen der Vergangenheit. 
Die Ereignisse des Lebens entstehen durch das Wiederabspielen von Erinnerungen oder durch Inspiration. Probleme sind wieder abgespielte Erinnerungen.

Die Leere 
ist die Grundlage der Selbstidentität und des Kosmos. Aus dieser Unendlichkeit entspringen die Inspirationen der Göttlichen Intelligenz.
Durch die Wiederholung der Erinnerungen aus dem Unterbewusstsein wird die „Leere“ verdrängt. Die gespeicherten Erinnerungen behindern die Inspirationen der Göttlichen Intelligenz, haben aber keinen Einfluss auf sie selbst.

Die Unendlichkeit
die Göttliche Intelligenz. Aus ihr strömen sanft ständig Inspirationen in den leeren Raum der Selbstidentität. Mit Leichtigkeit wandelt sie die Belastungen der Erinnerungen um.

Die Inspiration 
ist eine Schöpfung der Unendlichkeit, der Göttlichen Intelligenz. Aus der Leere heraus strömt sie in das Unterbewusstsein ein und steht für völlig neue Erfahrung zur Verfügung.

Die Erinnerung 
ist eine vergangene Erfahrung, die im Unterbewusstsein gespeichert wurde. Wenn sie wieder aktiviert wird, wiederholen sich die Begebenheiten.

Das Problem 
ist die ständige Wiederholung einer vergangenen Erfahrung, die aus dem Unterbewusstsein kommt.

Die Erfahrung (das Erlebnis)
ist die erlebte Wiederholung einer Erinnerung oder Inspiration, die aus dem Unterbewusstsein kommt.


Das Ho’oponopono 
ist eine alte hawaiische Methode der Problemlösung. Seine drei Elemente sind Reue, Vergebung und Transformation. Als Bitte an die Göttliche Intelligenz gerichtet, werden dauerhafte Erinnerungen gelöscht, um Selbstidentität wiederherzustellen. Der Impuls dafür muss vom Bewusstsein (Verstand) kommen.

Die Reue - „Es tut mir leid!“ 
leitet das Ho’oponopono-Ritual als Bitte ein. Das Bewusstsein richtet sie an die Göttliche Intelligenz, damit die Erinnerungen in Leere umgewandelt werden.
Mit der Reue übernimmt das Bewusstsein die Verantwortung dafür, dass es aus den sich wiederholenden Erinnerungen Probleme erschuf und ansammelte.

Die Vergebung - „Bitte vergib mir!“
Das Bewusstsein (M. S.) bereut die Ansammlung der Erinnerungen des Unterbewusstseins (U. S.) und bittet bei der Göttlichen Intelligenz um Vergebung, damit die Speicherungen in die Leere umgewandelt werden.

Die göttliche Liebe - „Ich liebe dich!“ 
wirkt direkt durch die Göttliche Intelligenz. Die Worte haben einen tiefgreifenden, erlösenden und verwandelnden Einfluss auf das Unterbewusstsein, das Bewusstsein, den physischen Körper bis in die DNA der Zellen.

Die Dankbarkeit - „Ich danke dir!“ 
wirkt, wie die göttliche Liebe, denn auch sie kommt direkt von der Quelle. Mit den Worten wird Anerkennung und Wertschätzung der augenblicklichen Situation gegeben. Diese Anerkennung und Wertschätzung geht zu dem Menschen über, der die Worte spricht oder denkt.

Die Umwandlung 
durch die Göttliche Intelligenz neutralisiert, entleert und gibt die gespeicherten Erinnerungen des Unterbewusstseins frei. 

Der Reichtum 
ist die Selbstidentität. Sie bildet eine klare Einheit. Innerer und äußerer Reichtum ist direkt mit der göttlichen Intelligenz verbunden.

Die Armut 
ist die sich immer wiederholende Erinnerung. Sie verdrängt die Selbstidentität. Sie behindert den Empfang der Inspirationen aus der Göttlichen Intelligenz in das Unterbewusstsein.

Die Einheit 
ist von der göttlichen Intelligenz erschaffen. Sie ist ewig und unendlich und immer im All-Eins-Sein. Sie ist die Essenz der allumfassenden, wertfreien Liebe. Die ganze Schöpfung ist in ihr, alles ist miteinander verbunden und alles beeinflusst sich gegenseitig.
Viele Menschen haben diese Zusammenhänge vergessen. Sie übernehmen nicht mehr die Verantwortung für ihre Worte, Taten und Gedanken und für die gespeicherten Daten der Erinnerungen in ihrem Unterbewusstsein.

 

Die Rückkehr in die Selbstidentität ist die die Rückkehr in die Einheit!

Ho´oponopono bereinigt die morphischen Felder

des Erd - und Menschenkollektivs und die Zellinformationen der DNA aller Lebewesen.

Bücher zu dem Thema Vergebung:

Ein wunderschöner Ho´oponopono Song

"Eine Reinigungskur für Herz und Seele"

Ja sagen hilft erstmal in vielen Situationen! Sei offen für deine Möglichkeiten der Unterstützung, die für dich bereit stehen. Du wirst deine RICHTIGE finden!

 

Und JA, es ist völlig in Ordnung und du darfst Hilfe in Anspruch nehmen!

Nimm die Hand, die dich führt und leitet. Gib die ewigen Widerstände auf, mache und gehe den ersten Schritt in deine Veränderung!

Wann nicht JETZT, wann dann?!

 

Ich möchte dir diesen Schritt erleichtern - hier mein Angebot an dich: Hol dir jetzt, ein kostenloses Durchbruchs-Gespräch, indem wir klären, wie dein Weg aussehen kann. Ich weiß jetzt schon, dass du die Erleichterung fühlen wirst!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Komme in meine Facebook Gruppe